Liederabend des Männerchores der Kärntner in Wien

Am Samstag, 10. Juni 2017 war Quarinthia eingeladen, gemeinsam mit dem Männerchor der Kärntner in Wien unter der Leitung von Christoph Maier im Amtshaus des 3. Wiener Bezirkes am Karl-Borromäus-Platz den Liederabend zu gestalten. Der rote Faden, der sich durch das Programm zog, war vor allem das Thema Liebe. Der erste Block war – zumindest überwiegend – den Liedern aus Kärnten gewidmet. Sehr gekonnt und charmant durch den Abend geführt hat unser Bass Rudi Kabas in seiner Funktion als Obmann des Männerchores der Kärntner in Wien.

Der Männerchor hat in seinem ersten Block einige Stücke vorgetragen, die man in diesen Arrangements sonst nicht zu hören bekommt, wie etwa „Übar dö Stapflan“ oder „Åbe schaugn“. Während der Männerchor zum ersten Mal von der Bühne abtrat, blieb Conférencier Kabas auf der Bühne und moderierte uns, während ihm ein Assistent beim Umkleiden behilflich war, an. Unser Programm im ersten Teil war bis auf einen kurzen Ausflug ins Burgenland mehrheitlich kärntnerisch. Eine Uraufführung war auch darunter – „Diandle, måchs Fensterl auf“, ein Lied, das uns Walter Kraxner gewidmet hat, wurde erstmals vor Publikum vorgetragen.

Wir durften nach der Pause als erste die Bühne betreten, um den – wenn man so will – internationalen Block vorzutragen. Den Anfang dabei machte John Denver mit „Annie’s Song“. Erstmals von uns aufgeführt wurden „Crazy Little Thing Called Love“ und „Cups“, vielleicht besser bekannt unter dem Titel „When I’m Gone“. Für den Abschluss unseres zweiten Blocks wählten wir das bekannte Lied „In einem kühlen Grunde“, und bereiteten so das Publikum gut für die beiden ersten Stücke des Männerchores im Schlussblock vor – „Signore delle cime“ und „La montanara“.

Am Ende des Liederabends wurden wir noch einmal auf die Bühne geholt, um mit Männerchor und Publikum gemeinsam zu singen – „Gernhåbm tuat guat“, „Bist du nit ba mir“ und „Is schon still uman See“. Den letzten Ton hat der Gastgeber Quarinthia überlassen. „Goodnight, Sweetheart“ bildete den passenden Abschluss für einen musikalischen Abend, der vor allem aufgrund seiner stilistischen Vielfalt sehr kurzweilig war.

Wir bedanken uns beim Männerchor der Kärntner in Wien sehr herzlich für die Einladung zu diesem Liederabend! Der gemeinsame Ausklang hat noch Gelegenheit für persönlichen Austausch geboten. Besonders gefreut haben wir uns aber auch über viele bekannte Gesichter, die auch längere Anfahrtswege in Kauf genommen haben, um an diesem Abend dabei sein zu können.